image1image2image3

Museumsnacht 2008 – 24. September 2008

Gebäude

Die Museumsnacht 2008 fand im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums des Knauf-Museums statt und dem entsprechend waren viele Highlights geboten...

Das war das Programm vom 27. September 2008:

20.00 Uhr:  Literarisches mit Josef Röll und Ange Hauck an der Harfe
20.00 Uhr:  Führung durch die Sonderausstellung "Auf immer und ewig - Visionen vom Jenseits im Alten Ägypten"
20.00 Uhr:  Das "Neue" Knauf-Museum - Pläne. Daten. Fakten.
20.30 Uhr:  Hummelflug und Kaiserwalzer von Florian Meierott zusammen mit Jutta Müller-Vornehm am Klavier
21.00 Uhr:  Literarisches mit Josef Röll und Ange Hauck an der Harfe
21.00 Uhr:  Führung durch die Sonderausstellung "Auf immer und ewig - Visionen vom Jenseits im Alten Ägypten"
21.00 Uhr:  Das "Neue" Knauf-Museum - Pläne. Daten. Fakten. 
21.30 Uhr:  Hummelflug und Kaiserwalzer von Florian Meierott zusammen mit Jutta Müller-Vornehm am Klavier 
22.00 Uhr:  Literarisches mit Josef Röll und Ange Hauck an der Harfe 
22.00 Uhr:  Führung durch die Sonderausstellung "Auf immer und ewig - Visionen vom Jenseits im Alten Ägypten"
22.00 Uhr:  Das "Neue" Knauf-Museum - Pläne. Daten. Fakten.
22.30 Uhr:  Hummelflug und Kaiserwalzer von Florian Meierott zusammen mit Jutta Müller-Vornehm am Klavier
23.00 Uhr:  Literarisches mit Josef Röll und Ange Hauck an der Harfe 
23.00 Uhr:  Führung durch die Sonderausstellung "Auf immer und ewig - Visionen vom Jenseits im Alten Ägypten" 
23.00 Uhr:  Das "Neue" Knauf-Museum - Pläne. Daten. Fakten. 
23.30 Uhr:  Hummelflug und Kaiserwalzer von Florian Meierott zusammen mit Jutta Müller-Vornehm am Klavier
24.00 Uhr:  Literarisches mit Josef Röll und Ange Hauck an der Harfe

Natürlich wurde auch wieder für Kullinarisches gesorgt: Werner Düring, Chefkoch des Hotels "Zehntkeller" , verzauberte mit einem Spezialitätenteller und zum Nachtisch gab es die eigens zum Jubiläum kreierte Praline von Konditormeister Manfred Salomon. Ebenso war auch wieder Radio Charivari mit von der Partie und sehr unterhaltsam wurde es bei dem Schnell-Karikaturisten Wladimir Petrichev, der die Anwesenden im schnellen Strich zeichnete.

Flyer zum Download >>