Alles gemodelt – 21. September - 30. November 2003

Gebäude

Bei Model denkt man heutzutage eher an Models die auf den Laufstegen der Modemetropolen zu finden sind, als an das Backen. Zu Unrecht, denn das Wort Model stammt aus dem Lateinischen und heißt soviel wie Hohlform. Mit dem Begriff Modeln ist besonders im süddeutschen Raum, speziell in Franken, seit jeher die Herstellung von ausgeformtem, figürlich verziertem und bunt bemaltem Gebäck gemeint. Backmodeln waren besonders in Franken ein verbreiteter Brauch zu verschiedensten Anlässen.

Weiterlesen: Alles gemodelt – 21. September - 30. November 2003

Schätze aus dem Land der Beduinen – 1. April - 27. Juli 2003

Gebäude

Unsere Vorstellungen vom Leben der Beduinen sind durch frühe Reiseberichte, Abenteuerromane, in den letzten Jahrzehnten, doch vor allem aber auch durch Sachbücher und Fernsehberichte geprägt. War es früher ausschließlich ein starker Hauch von Exotik und Romantik, der diese Vorstellung prägte, so setzte sich in den vergangenen Jahrzehnten eine nüchterne und bisweilen auch eine pessimistische Sicht des Beduinentums durch; dies deshalb, da die Lebensweise der Wüstennomaden seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts mehr und mehr unter Druck gerät.

Weiterlesen: Schätze aus dem Land der Beduinen – 1. April - 27. Juli 2003

Hofjagd - 3. September – 3. November 2002

Banner

Erstmalig stellt das Deutsche Historische Museum aus seinen Sammlungsbeständen Objekte aus der Zeit der Renaissance und des Barock zum Thema Jagd vor. Gemälde, Grafiken, Bücher, Dokumente und kostbare Waffen geben eine Vorstellung von der Prachtentfaltung der Jagden zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert, die wie höfische Feste zelebriert wurden. In dieser Zeit ist die Jagd geprägt vom Herrschaftsanspruch des Landesherrn und ihr Ablauf war bis in das kleinste Detail durchdacht und vorgeschrieben.

Weiterlesen: Hofjagd - 3. September – 3. November 2002